Radieschen

Radieschen zählen zum Ersten was der Frühling zu bieten hat. Den würzig-scharfen Geschmack verdanken die Radieschen den Senf-Ölen, den so genannten Glucosinolate.

Radieschen enthalten vor allem Vitamin C, aber auch Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen und einige B-Vitamine. Sie haben sehr wenige Kalorien und entstehen zu über 90% aus Wasser.

Auch die Blätter der Radieschen sind essbar, eigenen sich hervorragend für Pestos, als Beigabe zu Salaten oder man kann daraus sogar eine Suppe machen. Die Nährstoffdichte der Blätter ist sogar höher als jene der Knolle. Radieschen können außerdem ganz einfach selbst gezogen werden, sowohl im Topf auf dem Balkon, als auch im Garten.


-->