Petersilienwurzel / Peterwurzen

Die Petersilienwurzel, in Österreich auch Peterwurze genannt, kann roh und gekocht gegessen werden. Sie sind direkt mit der Blattpetersilie verwandt. Heimische Petersilienwurzeln gibts bei uns im Herbst. Sie enthalten viel Eiweiß, Vitamin C und B-Vitamine sowie Kalzium und Eisen.

Petersilienwurzeln sehen Pastinaken sehr ähnlich, unterscheiden sich aber dadurch dass der Blattansatz bei der Pastinake nach innen gewölbt ist und bei der Petersilienwurzel nach außen. Außerdem duftet die Petersilienwurzel nach Petersilie, während der Duft der Pastinake jener einer Karotte sehr ähnelt.

In Suppen und Eintöpfen ist sie sehr beliebt, als Püree, in Aufläufen oder man gibt sie als Beilage zum Braten (Fisch, Fleisch, etc.) ins Rohr.
Pastinken aus Lagerbeständen gibt es bei uns über den Winter.


A guads Wurzelwerk