Bleib-gesund Suppe mit Seewinkler Ingwer und Kurkuma



Wenn die Nase läuft, geniest wird und die Augen etwas dick sind dann ist es bei uns Zeit für eine kräftige Bleib-gesund-Suppe. Ich mache die Suppe sehr gerne mit Ingwer und Kurkuma, Zwiebel und einigen Gewürzen. Die Hühnerbrühe stärkt das Immunsystem und gibt kleinen Schnupfennasen Kraft.

Besonders gerne wird sie bei uns mit Vollkorn-Nockerl gegessen, man kann aber auch einfach 2-3 Kartoffeln schälen und klein würfeln und zur Suppe geben, oder Nudeln darin kochen oder sie mit Frittaten servieren.

Besonders stolz sind wir hier im Seewinkel auf den Ingwer und Kurkuma, ein Feld-Experiment der letzten zwei Jahre. Ingwer ist zweijährig, einen Teil davon kann man aber auch schon im ersten Jahr ernten und verkosten. Er wird meist in den Folientunneln kultiviert, wo er vor Frost und Kälte geschützt wird. Im Gegensatz zu dem Lageringwer wie wir ihn aus dem Supermarkt aus Asien kennen ist er finde ich fruchtiger und etwas weniger scharf. Ich finde ihn geschmacklich einfach viel feiner und besser einzubauen in Gerichte.

Auch der Kurkuma ist eine wahre Nährstoffbombe und stärkt unser Immunsystem. Suppen, Eintöpfen und auch Back-Gerichten gibt er zudem eine wunderschöne Farbe. Man kann ihn auch anstatt Safran für Fischgerichte verwenden, oder eben für das Gelb im Kuchen, wenn die Eier der Hühner im Winter aufgrund mangels Grün-Futter keine besonders kräftige Farbe haben.

Ich habe meinen Ingwer und meinen Kurkuma frisch vom Feld von Elisabeth Unger aus der Naturbackstube in Wallern. In Ihrem Selbstbedienungsladen kann man sich 24h täglich frisches Gemüse, Mehl und Dienstags, Freitags und Samstag auch frisch gebackenes Vollkornbrot kaufen.

Bleib gesund Suppe mit Seewinkler Ingwer und Kurkuma

für 4 Personen

Zutaten

1 kleine gelbe Zwiebel

1 Stück Lauch

2 Karotten

1 Stück Sellerie (ca. 100 g)

250 g Hühnerfleisch (entweder Hühnerteile oder eine Hühnerbrust)

1 daumengroßes Stück Ingwer

1 daumengroßes Stück Kurkuma

1 Zweig Maggikraut

1 Prise Paprikapulver

1 Prise Thymian

1 EL Schnittlauch

1 TL Salz

eine Prise Pfeffer

1 EL Öl

 

Für die Dinkelvollkornnockerl

1 Ei

100 g Dinkelvollkornmehl

1-3 EL Wasser

1 Prise Salz

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Lauch ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Das Hühnerfleisch würfeln, das Gemüse, Ingwer und Kurkuma waschen, schälen und fein reiben.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Lauch darin glasig dünsten. Hühnerfleisch zugeben und auf allen Seiten gut anbraten. Das geriebene Gemüse zugeben und 2-3 Minuten rösten, die Gewürze hinzufügen. Mit 1,5 L Wasser aufgießen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Nockerl das Ei in eine Schale geben und verquirlen. Mehl und Salz und gegebenenfalls 1-2 EL Wasser einführen und mit der Gabel zu einem Teig verrühren. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit der Suppe mit einem Esslöffel Nockerl ausstechen und in die heiße Suppe geben. Ca. 5 Minuten ziehen lassen und servieren.

das könnte dir auch gefallen

te quiero andalucia!





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare