Grumbirn und Murken

Oder auch: Erdäpfel (Kartoffel) & Karotten Gratin.
Für Caoch-Potatoes mit Gemüsefaible gibts heut Erdäpfel-Murken Gratin. In der Stadt spricht man von Kartoffeln am Land von Erdäpfeln, oder noch besser Grumbian. Das Selbe gilt für Karotten, Murken, je nachdem. Ich bin ein Landei – deshalb und wegen seiner Originalität ist mir der Ausdruck Erdäpfel-Murken Gratin lieber. (mehr …)

WeiterlesenGrumbirn und Murken

Do kummt di Sun

aber nur mit: einer sauer süßen Zitronentarte
Spürt ihr es auch? Das Kribbeln der ersten Sonnenstrahlen auf der noch weißen Haut. Das Lächeln dass einem über die Lippen rutscht, wenn sich die Wärme überall breitmacht und man ein Auge zukneifen muss wenn man noch nicht an die Helligkeit gewöhnt ist. (mehr …)

WeiterlesenDo kummt di Sun

Wia ned gscheit! Des is guat!

eben a richtigs Beef Tartar
Beef Tartar kann man nicht überall essen, nur in ausgewählten Lokalitäten seines Vertrauens. Oder selber machen – ich entschied mich für Zweiteres. Auf die Fleischqualität kommts an und da bin ich bei unser Fleischhauerin Gabi gut versorgt. (mehr …)

WeiterlesenWia ned gscheit! Des is guat!

Des haut da die Augn aussa!

So bunt is nua a: mediterraner Couscous in Paprika mit Petersilien-Pinienkern Pesto
Do hauts da die Augn aussa ist ein Ausdruck den wir oft verwenden wenn etwas besonders bunt ist und vor Farbintensität schon fast blendet. Erst kürzlich kam eine Freundin zu unserem Sonntagskaffeetratsch mit einem sommerlichen, knallpinken Pullover. (mehr …)

WeiterlesenDes haut da die Augn aussa!

Hoit die Partie nid auf heit gibts Lasagne!

Meine Leibspeise: Lasagne
Es gibt Speisen im Leben die kocht man immer gleich. Während ich bei Spaghetti Carbonara, Ofengemüse und Apfelkuchen immer neue Variationen probiere muss unsere Lasagne immer gleich schmecken. Da darf nichts fehlen und nichts ergänzt werden. Sie gehört genau SO. (mehr …)

WeiterlesenHoit die Partie nid auf heit gibts Lasagne!

Dinkel-Murken Laib

Auch bekannt als: Dinkel Karotten Brotlaib
Als Bäckersenkeltochter gehört mein ganzes Herz frisch gebackenem Brot. Es gibt nichts besseres als aufzustehen und einen frischen Laib Brot vorzufinden. Früher haben wir immer den Luxus genossen das Brot direkt nach Hause geliefert zu bekommen. (mehr …)

WeiterlesenDinkel-Murken Laib

A guads Wurzelwerk

oder: Rindsrouladen mit Wurzelgemüse
Für die Rindsrouladen braucht man schon ein bisschen mehr Zeit. Den für das Einrollen der Rindsstücke braucht man ein wenig Fingerspitzengefühl und wenn man will dass sie schön aussehen muss man sich auch etwas Mühe geben. Aber der Auswand lohnt sich. Besonders im Winter hüllen sie das Haus nicht nur in einen ganz besonderen Duft, durch das lange Braten im Ofen wirds auch schön warm in der Küche.

(mehr …)

WeiterlesenA guads Wurzelwerk

Glei gibts Fisch ohne Graden

Oder:  Stör im Gemüsebett
Meinen Stör habe ich letztens frisch vom Markt der Erde in Parndorf nach Hause gebracht. Seit 2010 gibt es den Markt der Erde mittlerweile schon, welcher von Monika Liehl und Slow Food Burgenland gegründet wurde. (mehr …)

WeiterlesenGlei gibts Fisch ohne Graden