Winter-Minestrone



Die Winter-Minestrone ist ein tolles Rezept um Gemüse-und Nudelreste zu verarbeiten und sich zeitgleich mit jeder Menge Gemüse zu stärken. Außerdem ist eine warme kräftige Suppe eine super Mahlzeit in der kalten Jahreszeit. Ich bin mir sicher ihr habt alles, oder beinahe alles was ihr dafür braucht zuhause.

Winter-Minestrone

für 4 Personen

Zutaten

1 gelbe Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 Karotten

1 Stück Sellerie oder Stangensellerie

1/2 Fenchel

100 g Champignons

2 Kartoffeln

150 g Romanesco

300 ml passierte Tomaten oder Tomaten in Stücken

150 g Nudeln (Mascherl, Penne, Fussili, etc.)

1 EL Tomatenmark

1 EL selbstgemachte Suppenwürze

1 Zweig Liebstöckl

2 Lorbeerblätter

1 TL Oregano

etwas frische Petersilie

1 TL Öl

Salz und Pfeffer

Knoblauch und Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl in einem Topf anrösten. Gemüse zugeben und kurz mitrösten. Paradeismark einrühren und mit ca. 1,5 L Wasser und passierten Tomaten aufgießen. Gemüsebrühe und Gewürze zugeben und ca. 20–25 Minuten köcheln lassen. Nun die Nudeln zugeben und nochmals 7–8 Minuten (je nach Nudel-Art) fertig kochen bis die Nudeln weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

das könnte dir auch gefallen

Handlettering-Workshop „OSTERN“ mit Katja Haas | 29.3.2019





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare