Gefüllte runde Zucchini mit Hirse und Rind



Vollgas geben gerade unsere Zucchinipflanzen und ich weiß momentan gar nicht wohin damit. Erstmalig haben wir sie heuer auf Stroh gebettet, was sowohl die Sonne reflektiert, die Feuchtigkeit gut hält, die Früchte sauber hält, den Unkrautwuchs hemmt und verhindert, dass die Pflanze bei starkem Regen in Kontakt mit zu vielen Sporen  kommt. Auch bei den Tomaten und den Kürbissen haben wir das heuer angewendet und im Moment sieht das mehr als gut aus, kann ich also jedem nur empfehlen. Neben den grünen länglichen Zucchini ernten wir heuer auch jede Menge gelbe und auch runde Zucchini. Gemischt machen sich die grünen und gelben Zucchini sehr schön auch im Glas – das Rezept dazu findet ihr in meinem Pickle-Guide.

Gefüllte Zucchini könnte ich ja ständig essen, vor allem da man die Füllung ja soooo toll variieren kann! Einzig die Zucchini selbst habe ich früher oft übrig gelassen da sie mir einfach zu lasch und geschmacklos war. Doch jetzt weiß ich auch warum! Sie gehört einfach gut mariniert und gewürzt! Diesmal habe ich die runden Zucchini mariniert, im Ofen gebraten und dann gefüllt und ihr werdet nicht glauben was das für einen Unterschied gemacht hat! Wir haben teilweise sogar die Füllung rausgekratzt und die Zucchini pur gegessen, so gut war die! Wie wir sie mariniert haben könnt ihr auch gleich im Rezept nachlesen. Gefüllt wurde sie dann mit Hirse, Rindsfaschiertem, gerösteter Melanzani, Marillen (getrocknet oder frisch), Oregano, Jungzwiebel, Thymian und etwas Kreuzkümmel.

Gefüllte runde Zucchini

für 4 Personen

Zutaten

1 runde Zucchini (ca. 1–1,5kg schwer)

2 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl

frischer Oregano und Thymian

Kräutersalz, Pfeffer

400 g Rindsfaschiertes

1 Zwiebel

1 Jungzwiebel

1 Melanzani

3 Marillen

5 Tomaten

1/2 TL Kreuzkümmel

1 Prise Chili

ca. 200 g Hirse

Das Backrohr auf 200°C Heißluft vorheizen. Den Deckel der runden Zucchini abschneiden und die Zucchini innen mit einem Esslöffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch für andere Rezepte, wie z.B. eine Zucchinisuppe, aufheben. Knoblauch schälen und mit 1 EL Olivenöl, frischem Oregano, Thymian, Kräutersalz und Pfeffer vermischen. Die Zucchini innen damit gut marinieren.

Die Melanzani in Würfel schneiden, etwas salzen und ziehen lassen. Die runde Zucchini auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und ca. 30 Minuten im Backrohr garen. Nach ca. 10 Minuten die Melanzaniwürfel rundherum verteilen und diese mit 1 EL Olivenöl beträufeln. Eventuell 1–2 Mal wenden.

Währenddessen die gelbe Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin glasig rösten und das Faschierte zugeben. Das Faschierte braten bis es gar ist, Tomaten würfeln und zugeben und mit Salz, Pfeffer, einer Prise Chili und etwas Kreuzkümmel abschmecken.

Die Hirse nach Packungsbeilage kochen. Die Marillen entkernen und würfeln. Den Jungzwiebel in Ringe schneiden.

Hirse mit Faschiertem, gebratener Melanzani, Marillen und Jungzwiebel vermischen und die Zucchini damit füllen.

das könnte dir auch gefallen

Kardamomkipferl in der Weihnachtsbäckerei





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare