Gartengemüse-Quiche mit Feta-Paprikacreme



Einmal alles und noch mehr – gabs letzte Woche aufgeladen auf einer knusprigen Vollkorn-Quiche. Noch sonnenwarm, direkt vom Garten, ab auf die Quiche – leider geil. Da muss ich auch gar nicht viel dazu sagen, außer: probiert es!

Und schon bin ich wieder am Pool – denn bei der Hitze gibts einfach nichts schöneres!

Ich wünsch euch einen sonnigen Montag!

Vollkornquiche mit Feta-Paprikacreme und Gartengemüse

für 4 Personen

Zutaten

Mürbeteig:

250 g Vollkorn-Mehl

110 g kalte Butter

3 EL kaltes Wasser

1 Prise Salz

1 Ei

 

Feta-Paprikacreme

3 rote Spitzpaprika

120 g Feta

1 Schlagobers

3 Eier

frischer Thymian

Salz, Pfeffer

 

Gartengemüse-Topping

ein paar bunte Paradeiser

1 Paprika

1 Melanzani, in Scheiben geschnitten

2 Jungzwieberl

1 Rübe, in Scheiben geschnitten

2 kleine Karotten

etwas Kukuruz

Zuerst den Teig vorbereiten. Dafür Mehl, Salz und Butter und 1 Ei verkneten. Eventuell etwas Wasser dazugeben. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Spitzpaprika halbieren und entkernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech setzen. Bei 200°C ca. 10–15 Minuten braten bis die Haut dunkle Blasen wirft. Dann den Paprika in eine Schale geben, mit Frischhaltefolie abdecken und 10 Minuten ziehen lassen. Danach lässt sich die Haut super abziehen. Den Paprika mit dem Feta, den Eiern und dem Schlagobers pürieren. Mit etwas Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Den Teig rund ausrollen und in eine mit Backpapier belegte oder gefettete Form geben. Den Boden mehrmals einstechen und dann bei 200°C ca. 10 Minuten vorbacken. Danach die Paprikacreme eingießen und das bunte Gemüse darauf verteilen. Die Quiche ca. 35–40 Minuten backen. Nach Belieben noch etwas Feta darüberbröseln.

das könnte dir auch gefallen

Grillen über den Dächern Wiens | Werbung | Kooperation





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare