Kardamomkipferl in der Weihnachtsbäckerei



Am Wochenende habe ich es auch endlich geschafft ein paar Krapferl für Weihnachten zu backen. Ich hatte schon Angst ich komme gar nicht mehr dazu, so stressig war die letzte Zeit. Umso mehr habe ich es genossen, meine Fingern im Teig zu vergraben, das Haus in einen wohligen Duft mit Vanille und Kardamom zu hüllen und die ersten Kekse noch heiß aus dem Ofen zu genießen.

kardamomkipferl_9Die Weihnachtszeit knüpft für mich an besonders schöne Kindheitserinnerungen in der Bäckerei meiner Großeltern. Zudem schwebt in meinem Kopf beim Krapferlbacken durchgehend das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski, da es als ich klein war ohne Pause auf- und ab gespielt wurde.

Anfangs war ich noch zu klein um auf den großen Bäckerstisch mitarbeiten zu können, dann schupfte mich der Opa in die Höhe, schob ein großes umgedrehtes Steigerl unter meine Füße und setzte mich wieder sanft ab. Schon war ich mit den Kipferl, Kekserl und Schaumrollen nicht mehr auf Augenhöhe, sondern konnte wie eine Große mitarbeiten. Und zwar so lange bis ich beinahe im Stehen eingeschlafen bin, vom Scheitel bis zu den Zehen in Mehl gehüllt und mit mehr Krapferl im Bauch als andere in der Keksdose haben. Keksebacken war nämlich immer sehr anstrengend bei dem Tempo, dass die Bäcker und mein Opa vorlegten. Kaum hatte ich es geschafft den Teig mit dem riesen Nudelwalker auszurollen waren ihre bereits auf dem Weg in den großen Backofen. Sie legten eine Fingerfertigkeit an den Tag, die ich bis heute nicht nachvollziehen kann. Vor allem da man ja meinen könnte ihre Hände  hatten damals die vierfache und heute die doppelte Größe meiner Hände. Naja, immerhin war es mit den Bäuchen ebenso. 🙂

kardamomkipferl_5 kardamomkipferl_3 kardamomkipferl_11

Ein Rezept, dass mein Opa damals nicht in seinem Repertoire hatte, ihm aber bestimmt geschmeckt hätte sind die Kardamomkipferl. Ich mag die „besseren Vanillekipferl“ besonders gern, da sie ein etwas aufregenderes Aroma haben als die klassischen.

Zubereitung Kardamomkipferl

  • 80 g Staubzucker
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Kardamom
  • 250 g Butter
  • 300 g Mehl
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Ei
  1. Das Mehl mit den Mandeln, dem Zucker, dem Marke einer Vanilleschote und dem Kardamom in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  2. In der Mitte eine Mulde machen und das Ei hineingeben. Die Butter in Flocken am Rand verteilen und mit den Händen zu einem Teig verkneten und in Frischhaltefolie wickeln.
  3. Eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Lange Rollen von ca. 2cm Durchmesser formen und in 3–4 cm lange Stücke schneiden.
  5. Zu Kipferl formen und im vorgeheizten Backrohr bei 140°C ca. 10 Minuten backen. 

Zutaten:

Kardamomkipferl: 80 g Staubzucker; 75 g gemahlene Mandeln; 2 TL Kardamom; 250 g Butter; 300 g Mehl; Mark einer Vanilleschote; 1 Ei;





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare