A Gulasch mochn



Challenge des Tages: Erdäpfelgulasch das wie Omas schmeckt. Ohne Anleitung natürlich! Es gibt so viele verschiedene Zubereitungsweisen dieses Gerichts. Und generell hundert verschiedene Arten Gulasch zu kochen. die Zutatenliste mancher füllt eine ganze A4-Seite, andere haben gerade ma 5 Inhaltsstoffe. Jedes Rezept und vor allem jedes Gulasch schmeckt auf seine eigene Art und Weise gut. Puristen machen ein Erdäpfelgulasch ohne Würstchen und stellen es ins Backrohr, ich allerdings tendiere dazu es wie Oma zu machen: lange bei niedriger Hitze köcheln lassen und ab und zu umrühren.

Mundwerk übersetzt:
Aus jemanden a Gulasch machen – wird oft scherzhaft benutzt, bedeutet soviel wie jemanden in die Mangel nehmen, jemanden die Meinung sagen.

700x470_erdäpfelgulasch

700x470_erdäpfelgulasch6

Mein Gulasch wird so lange gekocht bis die kleinen Erdäpfelstückchen fast zerfallen, so weich müssen sie sein. Manchmal braucht das Gulasch dann gar keinen Extra-Löffel Sauerrahm oder Mehlabschlag mehr um cremig zu werden. Gulasch ist für mich eine Art Nationalgericht und jeder liebt es, denn es gibt für jeden die passende Gulaschvariation: Rindsgulasch, Schweinsgulasch, Wildgulasch, Putengulasch, Wurstgulasch, Gulasch mit Gemüse, Erdäpfelgulasch mit Würstl, Erdäpfelgulasch ohne Würstl. Das Gulasch das ich euch heute präsentiere ist neben Wildgulasch mein liebstes: Erdäpfelgulasch mit Würstl.

700x470_erdäpfelgulasch2

700x470_erdäpfelgulasch5

Besonders in unserer Region, dem Seewinkel, ist Gulasch ein fester Bestandteil der regionalen Küche. Durch die Nähe zu unserem Nachbarland Ungarn haben einst ungarische Speisen wie das dort genannte „Gulyàs“ und Gewürze ihren fixen Platz in unseren Küchen gefunden. Allen voran  das Paprikapulver, „Pörkölt“ genannt, das vor allem durch seine kräftige Farbe besticht. Aber nicht nur im Gulasch findet das rote Pulver Anerkennung, ebenso in Reisfleisch, Paprikahendl und Saucen – es hat uns geradewegs erobert. Wichtig ist, dass man das mitgeröstete Paprikapulver mit einem Schuss Essig ablöscht – sonst wird es sehr schnell bitter.

700x1000_erdäpfelgulasch

700x470_erdäpfelgulasch3

Zubereitung Erdäpfelgulasch wie ich es mag:

Rezept für 2 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Essig
  • 250g Erdäpfel
  • 1 Paar Frankfurter Würstl
  • 1/2 roter Paprika
  • 1 Lorbeerblatt
  • Majoran
  • Kümmel
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2L Rindssuppe
  • 2 EL Sauerrahm
  1. Den Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl anbraten.
  2. Paprikapulver drüberstreuen und kurz mitrösten. Mit einem Esslöffel Essig ablöschen, mit Rindssuppe aufgießen.
  3. Die Erdäpfel, den Paprika und die Gewürze hinzugeben und so lange bei niedriger Stufe köcheln lassen bis die Erdäpfel weich sind.
  4. Wenn die Erdäpfel weich sind, die in Räder geschnittenen Frankfurter Würstl hinzugeben und nachwürzen.
  5. Am Ende 2 EL Sauerrahm gut einrühren.

Losstsas eich schmecken!
Das Mundwerk.

Zutaten:

Erdäpfelgulasch: 1 Zwiebel; 1 Knoblauchzehe; 1 TL Paprikapulver edelsüß; 1 EL Essig; 250g Erdäpfel; 1 Paar Frankfurter Würstl; 1/2 roter Paprika; 1 Lorbeerblatt; Majoran, Kümmel; Salz & Pfeffer; 1/2L Rindssuppe; 2 EL Sauerrahm





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

Gudrun Heiden

Liebes Mundwerk – verrätst du uns noch die Mengenangaben?


meli

Hoppla, jetzt solltest du alle Mengenangaben sehen :). Viel Erfolg beim Gulaschkochen und einen wunderschönen Sonntag-Nachmittag wünsch ich dir!


Birgit

Erdäpfelgulasch gehört auch zu meinen Leibspeisen. Allerdings kannte ich den Tipp mit dem Essig noch nicht. Ich werde es bald mal auf diese Art versuchen. Danke!
Deinen Rotweinkuchen habe ich auch schon gemacht – super Rezept!
Liebe Grüße – Birgit


Meine pannonische Liebe: Karpfen-Paprikasch | Mundwerk

[…] liebt die pannonische Küche. Wie in meinem Post zum Erdäpfelgulasch bereits erwähnt ist das Paprikapulver mittlerweile fest verankert in unserer traditionellen […]


Chris vom Staubsauger Blog

Hallo. Aha, Paprika mitrösten und mit etwas Essig ablöschen. Das wusste ich nicht, … wäre ich auch nie drauf gekommen. Danke für den Tipp! Ich experimentiere derzeit manchmal mit vegetarischen Varianten. Da beim Gulasch hier die Würstchen wohl kaum zur Geschmackentwicklung beitragen, ließe sich das bestimmt ganz leicht anpassen. Ich werd mal berichten, denn eigentlich blogge ich manchmal zu Staubsaugern (Job und komisches 🙂 Hobby)


Geza

Bei uns gabst immer a würziges Würstl eini, a Kreiner, z.B. und a pisserl a Gemüse a