Wildkräuter Frühlingsmenü



Noch vor kurzer Zeit schien er unendlich weit entfernt, jetzt ist er endlich da – der Frühling. Die letzten Tage kletterte das Thermometer bis auf die 25°C, fast so, als wären wir heuer gleich im Sommer gelandet.

frühlingsmenü_typo2

Unsere Stimmung ist auf Höhenflug, der Motivationsschub und Tatendrang überrumpelt uns beinahe und auch die Natur zeigt was sie kann. Aus jedem noch so kleinen Spalt drängt sich der Löwenzahn, reckt sein gelbes Köpfchen in die Sonne. Die Brennnessel vereinnahmen wieder die stickstoffreichen Böden, ja, kein Wunder dass es ihnen auf unserer Pferdekoppel so gut gefällt. Aber auch die Märzenbecher zieren unsere Gärten, das Gras ist saftig grün und die Obstbäume beginnen zu blühen und bezaubern uns mit ihrem Duft.

Auch die Gartenkräuter wurden von der Sonne wachgeküsst und überwältigen uns mit ihrem himmlischen Aroma. Mein Thymian vom letzten Jahr schmeckt sogar intensiver als je zuvor. Der milde Winter hat hier auf alle Fälle seinen Teil dazu beigetragen, denn auch der Mangold hat es durch die kalte Jahreszeit geschafft.

frühlingsmenü_3

Auch der erste Bio-Rhabarber ist mir beinahe in die Hände gefallen, leider noch nicht aus dem eigenen Garten, aber auch meine kleine Rhabarberpflanze ist auf dem besten Weg.

Die blühende Natur und die saftig grünen Wiesen, übersät mit Wildkräutern, hat mich zu diesem Wildkräuter-Frühlingsmenü inspiriert. Es gibt doch nichts schöneres als bei so einem Wetter die Natur auf den Teller zu packen und das Menü bei strahlendem Sonnenschein draußen zu genießen.

Oft ist es einfacher als gedacht, ein paar Wildkräuter und Gartenkräuter in seinen täglichen Speiseplan einzubauen, wie eben in die Faschierten Thymianlaibchen mit Löwenzahn-Rösterdäpfeln. Im Backrohr gebacken sind sie auch viel weniger üppig als im heißen Fett herausgebacken.

Ich hoffe auch ihr genießt die ersten Sonnenstrahlen so sehr wie ich und holt euch die Vitamine aus der Natur.

 Bärlauch-Ricotta Nockerl mit Brennnesseln und Walnüssen

frühlingsmenü_7 frühlingsmenü_13

 Zubereitung Bärlauch-Ricotta Nockerl mit Brennnesseln und Walnüssen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 90 g frischer Bärlauch
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 50 g Parmesan
  • 250g Ricotta
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 70 g frische Brennesselblätter
  • 100 g Walnüsse
  • Butter
  1. Zwiebel fein hacken und in etwas Öl anbraten. Bärlauch waschen, trocken tupfen, fein hacken und zur Zwiebel geben. Kurz anbraten und auskühlen lassen.
  2. Saft einer halben Zitrone und deren Zitronenzesten, geriebenen Parmesan, Ricotta, Eier, Mehl und den Bärlauch zugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  3. Mithilfe zweier Esslöffel Nockerl abstechen und ins leicht kochende Wasser geben. Die Bärlauch-Ricotta Nockerl ca. 5 Minuten ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  4. Mit einem Knödelschöpfer herausnehmen und abtropfen lassen.
  5. Butter in einer Pfanne erhitzen, Nockerl, gewaschene und trocken getupfte Brennnesselblätter, sowie Walnüsse hinzugeben und 2 Minuten anbraten.

Faschierte Thymian-Laibchen mit Löwenzahn-Rösterdäpfeln

frühlingsmenü_22 frühlingsmenü_26 frühlingsmenü_24

Zubereitung Faschierte Thymian-Laibchen 

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL frischer Thymian
  • 1 Semmel
  • 3 EL Semmelbrösel und extra Brösel zum Wälzen
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Majoran
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Erdäpfel
  • 1 Jungzwiebel samt Grün
  • 2 Handvoll junge Löwenzahnblätter
  • Sonnenblumenöl
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. In etwas Öl anbraten und überkühlen lassen.
  2. Eine Semmel in Wasser einweichen und danach gut ausdrücken.
  3. Die ausgedrückte und zerkleinerte Semmel, Thymian, Majoran, Senf, Ei, Faschiertes, 3 EL Semmelbrösel, Salz und Pfeffer gut vermischen und kleine Laibchen formen.
  4. Die Laibchen in Semmelbrösel wälzen und mit der Hand ein wenig flach drücken. Die Laibchen mit etwas Sonnenblumenöl bepinseln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Faschierten Thymian-Laibchen bei 180°C ca. 35 Minuten goldbraun backen.

Zubereitung Löwenzahn-Rösterdäpfeln

  1. Die Erdäpfeln schälen und im Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Die ausgekühlten Erdäpfel in Scheiben schneiden.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, in Scheiben geschnittenen Jungzwiebel samt Grün und die Erdäpfel anbraten, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen.
  3. Zum Schluss die gewaschenen und trocken getupften Löwenzahnblätter untermischen.
  4. Faschierte Thymianlaibchen auf den Löwenzahn-Rösterdäpfeln anrichten.

Ruckzuck Rhabarber-Pfannkuchen aus dem Ofen

frühlingsmenü_18 frühlingsmenü_21

Ruckzuck Rhabarber-Pfannkuchen aus dem Ofen

  • 170 Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • etwas Mark einer Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • 1/8 L (125ml) Milch
  • 1 Ei
  • 3 EL Zucker (gerne auch Birkenzucker)
  • 1 EL Honig
  • 2 Stangen Bio-Rhabarber
  1. Dinkelvollkornmehl, Backpulver, Vanillemark und Salz in einer Schüssel vermischen. Das Ei in der Milch verquirlen.
  2. Die flüssigen zu den trocknen Zutaten in die Schüssel geben, Zucker und einen Esslöffel Honig ebenfalls hinzufügen und gut unterrühren.
  3. Eine Pfanne ohne Plastikgriffe oder eine Springform (20–24cm Durchmesser) mit etwas Öl bepinseln, den Teig einfüllen und glatt streichen.
  4. Rhabarber in Stückchen schneiden und auf dem Teig anrichten.
  5. Den Rhabarber-Pfannkuchen bei 175°C 25 Minuten backen.

Nur das Beste wünsch ich euch,
das Mundwerk

Zutaten:

Bärlauch-Ricotta Nockerl mit Brennnessel und Walnüssen: 1 kleine Zwiebel; 90 g frischer Bärlauch; 1/2 unbehandelte Zitrone; 50 g Parmesan; 250g Ricotta; 2 Eier; 120 g Mehl; schwarzer Pfeffer; Salz; 70 g frische Brennesselblätter; 100 g Walnüsse; Butter

Faschierte Thymianlaibchen mit Löwenzahn-Rösterdäpfeln: 1 Zwiebel; 1 Knoblauchzehe; 3 EL frischer Thymian; 1 Semmel; 3 EL Semmelbrösel und extra Brösel zum Wälzen; 1 TL Senf; 1 TL Majoran; 1 Ei; Salz; Pfeffer; 500 g Erdäpfel; 1 Jungzwiebel samt Grün; 2 Handvoll junge Löwenzahnblätter; Sonnenblumenöl





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

karina reichl

Das ist ja ein perfektes Frühlingsmenü aus der Natur. Gefällt mir sehr gut auch die Fotos sind ganz toll.

lg,

Karina

http://www.fräuleingrün.at