A Weihnachtsdessert für glückliche Gsichter.



Für das Weihnachtsfest gibt es diesmal ein ganz besonderes Rezept, eins meiner allerliebsten Lieblingsrezepte. Rotweinbirnen mit Schokoladenmousse, eine verführerische Kombination. Die Rotweinbirnen sind eine Neuentdeckung, seit ich sie im November das erste Mal zubereitet habe, ist die große Liebe zu ihnen ausgebrochen. Im Gegensatz dazu das Schokoladenmousse, dass ein all-time-favourite meiner Familie ist. Seit ich denken kann gibts das Schokomousse mit frischen Früchten als Dessert am 25.Dezember. Gleich nach der Pute die Kreise der Familie genossen wird. Früher hat meine Mama das Schokomousse zubereitet, seit einigen Jahren habe ich diesen Part übernommen – und ernte dafür jährlich die Lorbeeren (Wahrscheinlich mach ich es deshalb so gerne;)). Das Schokomousse lässt sich einfach perfekt für Gäste vorbereiten. Man kann es am Vorabend zubereiten und erst zum Fest schön zu Nockerl formen und mit frischen Früchten anrichten. Natürlich kann man es auch zwei Stunden bevor die Gäste kommen vorbereiten, denn es braucht in etwa zwei Stunden um sich zu binden und cremig zu werden.

700x470_rotweinbirnen2

700x470_rotweinbirnen

Ich liebe Birnen, frisch vom Baum gepflückt, mit Preiselbeeren gefüllt zum Wild, auf Kuchen oder eben in Rotwein – sie sind einfach unglaublich vielseitig und haben einen feinen Geschmack. Ihre Farbpalette reicht von knallgrün, bis zu gelb-organenen Pastelltönen. Ein sehr elegant anmutendes Obst, dass kurz vor dem Verderben am besten schmeckt! Dann kommt ihr volles Aroma hervor. In Rotwein gekocht verschlägt ihre Schönheit mir die Worte. Das tiefe Bordeaux-Rot steht ihnen unglaublich gut, und wenn man sie in der Mitte aufschneidet begeistert einen der harmonische Farbverlauf von weinrot bis cremefarben. In Kombination mit Schokoladenmousse ein himmlisches Dessert dass die Gesichter eurer Gäste zum strahlen bringen wird!

700x1000_rotweinbirnen

Zubereitung Schokoladenmousse:

  • 150g dunkle Schokolade
  • 250ml Quimiq
  • 250ml Schlagobers
  1. Die Schokolade im Wasserbad erweichen. Mit der Schneerute glatt rühren und kurz etwas abkühlen lassen.
  2. Nun das Quimiq mit der Schneerute einrühren.
  3. Des Schlagobers steif schlagen und unterrühren. Das Schokoladenmousse mindestens 2h kalt stellen.

Zubereitung Rotweinbirnen:

  • 500ml Rotwein
  • 300ml Traubensaft
  • 6 Birnen
  • 100g Kristallzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Nelken
  1. Wein, Traubensaft, Zucker, Vanillemark und die Gewürze in einem schmalen hohen Topf zum Kochen bringen. Die Birnen sollten in dem Rotweinsud stehen können und mit der Flüssigkeit bedeckt sein.
  2. Die Birnen schälen und die Stängel dabei dran lassen.
  3. In den Rotweinsirup geben und so lange köcheln lassen bis sie schön weich sind. Das dauert in etwa 30 Minuten. Währenddessen die Birnen ein paar Mal drehen und darauf achten dass sie gleichmäßig mit der Flüssigkeit bedeckt sind.
  4. Die Birnen abkühlen lassen und über Nacht in dem Sirup ziehen lassen.
  5. Mit Schokolademousse servieren und anrichten.

Mit diesem Rezept verabschiede ich mich nun von euch in die Weihnachtsfeiertage! Ich wünsche euch ein fröhliches Weihnachtsfest und entspannte Tage im Kreise eurer Liebsten.

Pfiat eing God,
das Mundwerk

Zutaten:

Schokoladenmousse: 150g dunkle Schokolade; 250ml Quimiq; 250ml Schlagobers

Rotweinbirnen: 500ml Rotwein; 300ml Traubensaft; 6 Birnen; 100g Kristallzucker; Mark einer Vanilleschote; 1 Zimtstange; 2 Lorbeerblätter; 5 Nelken





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

Heidrun

Mmmmmmh – wieder genau mein Geschmack! Wird in den nächsten Tagen sicher mal serviert…….hat ja alles 0 Kalorien 😉

Frohe Weihnachten!


Edwina

Greetings from Los angeles! I’m bored at work so I decided to browse your website
on my iphone during lunch break. I love the knowledge you provide here and can’t wait to take a look when I
get home. I’m shocked at how quick your blog loaded on my phone ..
I’m not even using WIFI, just 3G .. Anyways, superb site!