Do kaust da alle zehn Fingern obschlecken!



So gut is nur a: Veggie Pizza
Mal ganz ehrlich, Pizza mag doch jeder! Ich kann mir nicht vorstellen dass es irgendjemanden auf der Welt gibt der für Pizza nicht alles liegen und stehen lassen würde.

Außerdem bin ich ein riesiger Paradeiserfan, ich kann bunte Tomaten (im Sommer gibts bei uns gelbe, grüne und ja, sogar lila Paradeiser) zu jeder Speise essen, egal ob roh, in Salaten, gebraten oder in Form von Tomatensauce. Sie reflektieren für mich einfach den Sommer und machen mich, ob ihrs glaubt oder nicht, glücklich. Ende Sommers machen wir dann im großen Stil, aus den vielen bunten selbst geernteten Paradeiser, eine Tomatensauce. Mit frischem Basilikum und Petersilie schmeckt sie einfach herrlich und sie hilft uns über den tristen, durch den Entzug an Sonnenlicht leidenden, Winter. Mit der fruchtig frischen Tomatensauce bereiten wir dann Pastasaucen in allen möglichen Varianten zu, kochen Tomatensuppe oder geben sie, wie in diesem Rezept, auf selbstgebackene Pizza.

 

700x470veggiepizza

700x470veggiepizza2

700x470veggiepizza3

700x470veggiepizza5

Pizzateig geht eigentlich ganz einfach, das einzige was für mich schwierig ist,da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin, ist es den Teig ein wenig ruhen zu lassen. Danach geht alles ruck-zuck. Schnell ist er ausgerollt und mit frischem, saisonalem Gemüse belegt. Wenn die Pizza im Rohr ist sitze ich immer wie hypnotisiert davor und beobachte wie sich die kleinen Teigbläschen nach oben wölben und die Pizzasoße verdrängen. Es ist immer ein ganz besonderes Spektakel wenn sich der Teig bewegt und unter der Hitze des Backrohres sein Volumen und seine Farbe verändert. Meine Liebe zu Pizza wird wohl noch ewig halten.

Zubereitung
Pizzateig:

500g Mehl; 250ml lauwarmes Wasser; 25g frische Germ; 2 TL Salz; 1/2 TL Zucker; 2 EL Olivenöl

  1. Für den Pizzateig die frische Germ in 250ml lauwarmes Wasser bröseln und auflösen lassen.
  2. Das Mehl mit Salz, Zucker und 2 EL Olivenöl mischen.
  3. In der Mitte des Teiges eine Mulde formen und die Wasser-Germ Mischung hineingeben. Den Teig ca 5 Minuten gut durchkneten und an einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  4. Das Zudecken ist sehr wichtig damit der Teig keine Haut bekommt und sich danach gut verarbeiten lässt.

 

Währenddessen kommt die Paradeissauce dran:

500g große Fleischtomaten; 2 Zwiebel; 2 Zehen Knoblauch; 1 Bund frischer Basilikum; 1/2 Bund frische Petersilie; eine Prise Chili Dafür die Zwiebel klein schneiden und den Knoblauch fein hacken.

  1. Die großen Fleischtomaten kochen, abkühlen lassen und die Haut danach abziehen. Den Bund Basilikum und den halben Bund Petersilie waschen und fein hacken.
  2. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und zu den Zwiebeln in den topf geben. Das ganze aufkochen, mit Salz und einer Prise Chili würzen und zum Schluss die Kräuter hinzufügen.
  3. Wer will kann die Paradeissauce dann noch pürieren damit sie feiner wird.

700x470veggiepizza4

700x470pizza6

Zutaten:

Pizzateig: 500g Mehl;250ml lauwarmes Wasser;25g frische germ;2 TL Salz;1/2 TL Zucker;2 EL Olivenöl

Tomatensauce: 500g große Fleischtomaten;2 Zwiebel;2 Zehen Knoblauch;1 Bund frischer Basilikum;1/2 Bund frische Petersilie;eine Prise Chili





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare