zuckerfreies Bananenbrot mit Cashewmus-Swirl



Manchmal ist es mir morgens einfach nicht nach Brot mit Wurst, Aufstrich, Ei oder Butter. Und auch nicht nach Porridge, oder Müsli. Ab und zu habe ich Lust auf Süßes, allerdings soll es nicht zu süß und ungesund sein. Das ist dann der perfekte Morgen für Bananenbrot. Zuckerfrei und superlecker. Auch meine kleine Maus liebt Bananenbrot, sowohl zum Frühstück als auch zur Jause am Nachmittag. Die Scheiben kann man auch super als Snack für unterwegs mitnehmen oder man friert sie ein und taut sie bei Bedarf aus.

Lasst es euch schmecken!

Pfiat eing God,
das Mundwerk

Bananenbrot mit Cashewmus-Swirl

für 4 Personen

Zutaten

120 g Kokosöl

3 Eier

1 Prise Salz

Mark einer Vanilleschote

3 EL Rohkakao

3 sehr reife Bananen

250 g Purpurweizen-Vollkornmehl (oder 300 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl)

5 EL Haferdrink

1 TL Backpulver

 

Cashewmus-Swirl

1 EL Cashewmus

1 TL Kokosöl

Backrohr auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Bananen mit der Gabel zerdrücken. Eier und weiches Kokosöl mit einem Mixer verquirlen, Bananen untermischen. Mehl mit Backpulver vermischen und mit den restlichen Zutaten unter den Bananenmix mischen. Eine Kastenform mit Kokosöl einfetten und den Teig einfüllen.

Obendrauf 3 Kleckse Cashewmus verteilen und mit einer Gabel leicht in die Oberfläche swirlen. Das Bananenbrot 65 Minuten backen, danach aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

das könnte dir auch gefallen

Die Feldküche auf Waldtour: Engalm





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

Empfehlung: Links der Woche KW22 – Oh, Panama!

[…] Wirklich sommerlich ist dieses Rezept zwar nicht, aber Bananenbrot hat doch irgendwie immer Saison. Dieses Rezept ist zuckerfrei, Cashewmus sorgt für einen Twist und sobald die Bananen hier ein wenig reifer sind, […]