Kürbislasagne mit Paradeiser-Gemüse | Vom Spätsommer zum Herbst



Gestern noch ein spätsommerliches Photoshooting im Weingarten (just for fun) und heute schon Kuschelpullis, Herbstdeko und eine heiße Kürbislasagne aus dem Ofen. Und weil wir den Spätsommer nicht so schnell loslassen wollen gabs zur Lasagne noch schnell ein Paradeiser-Gemüse.

Ich bin ein ganz großer Lasagne-Fan in allen möglichen Varianten. Und diese herbstliche Lasagne-Variante mit viel Béchamelsauce und Kürbis hat es mir gerade richtig angetan. Und nicht nur mir, auch dem Winzer-Bua und dem kleinen Wildling schmeckt die vegetarische Lasagne.

Mit Stella macht das Kochen gerade richtig Spaß, allerdings nur am Morgen – denn seit sie nur mehr einmal am Tag ein Schläfchen macht, nach dem Mittagessen also gegen 12:30/ 13:00 Uhr müssen wir gegen 11:00 Uhr alle Register ziehen um wach zu bleiben und vor allem bei Laune. Da greife ich gerne auf Rezepte zurück die wir gut am Vorabend oder am Morgen vorbereiten können und die dann Mittags nur mehr in den Ofen wandern. So können wir entweder noch etwas unternehmen, noch schnell den Einkauf erledigen oder einfach gemütlich im Wohnzimmer spielen während es in der Küche vor sich hin kocht. Alle sind entspannter und keiner ist schlecht drauf.

Auch wenn Freunde zum Essen kommen mache ich immer gerne Lasagne, da sie wirklich jeder gerne isst. Und auch hier punktet die einfache Vorbereitung. Denn bevor die Gäste kommen, hat man dann auch genug Zeit alles andere herzurichten und aufzudecken.

Probiert die herbstliche Variante mit Kürbis, ich bin mir sicher, ihr findet sie auch so toll wie wir!

Und hier noch ein paar Bilder von den letzten Spätsommer-Tagen, an denen wir noch jede Menge Gemüse geerntet haben, mit den Sonnenblumen um die Wette gestrahlt und uns an den süßen Weintrauben erfreut haben. Nicht zu vergessen der wohl allerschönste Sommerblumenstrauß! Und die letzten Weingartenpfirsiche – ach, ich wünschte der Sommer würde bleiben.

Aber auch die Kuschelpullis, Herbstrezepte und die bunten Blätter können schön sein. Langsam, ganz langsam machen wir auch dafür Platz.

Pfiat eing God,

das Mundwerk

Kürbislasagne mit Béchamelsauce

für 4 Personen

Zutaten

1 kleiner Kürbis

50 g Butter

3 Knoblauchzehen

750 ml Mandelmilch, Haferdrink oder Kuh-Milch

2–3 EL Vollkornmehl

1 Prise Muskatnuss

frischer Thymian

Pfeffer

Salz

250 g Lasagneblätter

100 g geriebener Bergkäse

Das Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kürbis schälen und feinblättrig schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, Knoblauchzehen darin anrösten. Mehl und etwas der Milch zugeben unter ständigem Rühren bei kleiner Flamme eindicken lassen, restliche Milch nach und nach zufügen, bis man eine nicht zu dickflüssige Béchamel-Sauce erhält. Mit Muskatnuss, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine Auflaufform zuerst 2 EL Béchamelsauce dünn verteilen. Eine Schicht Lasagneblätter darauf geben, mit Béchamelsauce bedecken und die Kürbisscheiben darauf verteilen. Etwas geriebenen Bergkäse darüber streuen. Nun wieder mit den Lasagneblättern fortsetzen. So lange fortfahren bis alles aufgebraucht ist, mit einer Schicht Béchamelsauce und etwas Käse abschließen. Die Lasagne ca. 40–50 Minuten backen. Danach kurz überkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Paradeiser-Gemüse

für 4 Personen

Zutaten

1 EL Olivenöl

1 Zwiebel

2 Stangen Stangensellerie

4 Karotten

400 g Paradeiser

frischer Basilikum, Thymian, Oregano

Salz, Pfeffer

Olivenöl erhitzen und Zwiebel glasig dünsten. Karotten und Stangensellerie in kleine Stücke schneiden. Beides zur Zwiebel geben und anbraten. Paradeiser würfeln und zugeben, ca. 15 Minuten köcheln lassen. Basilikum, Oregano und Thymian zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

das könnte dir auch gefallen

Schoko-Zwetschkenkuchen & Vorarlberg meets Burgenland





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

Rebecca

Eben nachgekocht und soooo lecker 😋 neues Lieblingskürbisrezept.


meli

super, freu mich dass es schmeckt. 😀