Griazeig!



Grünzeug am Gründonnerstag! Statt Spinat gibts Brennesselpalatschinken mit Spargel-Gemüsefüllung. Ostern steht vor der Tür. Doch davor kommt noch der Gründonnerstag. Das ist der Tag in dem in fast allen österreichischen Küchen Spinat in den verschiedensten Variationen zubereitet wird Tage zuvor decken sich Supermärkte schon mit einer riesen Spinatration ein, um vor der Grünzeugplünderung gewappnet zu sein. Doch wieso muss es eigentlich immer Spinat sein? Ja, schon als Kind lernte man, dass Popey wurde durch Spinat stark wurde. Doch die Angabe mit dem Eisengehalt basiert ja bekanntlich auf einem Rechenfehler, denn statt 35mg Eisen enthalten 100g frischer Spinat nur 3,5 Milligramm. Gesund ist er aber trotzdem! Ich habe mir für den Gründonnerstag etwas Anderes überlegt, etwas, dass leider in vielen Küchen viel seltener verwendet wird. Erratet ihr es?

Ich denke da an Brennesseln! Sie sind mindestens genauso gut und gesund wie Spinat, schmecken sogar recht ähnlich. Jedoch werden Sie hierzulande eher als Unkraut als Heilkraut empfunden. Schade, denn die Grünen, etwas stacheligen Blätter der Brennessel enhalten einen hohen Anteil an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium, Silizium, Vitamin A und Vitamin C. Angeblich sogar 6-7 Mal soviel Vitamin C als eine Orange. Auch Eisen und vor allem ein hoher Anteil an Eiweiß sind in dem Heilkraut enthalten.

700x470brennesselpalatschinken

700x470brennesselpalatschinken2

Wieso isst man sie also nicht öfter? Ich muss zugegeben dass Pflücken erfordert etwas Vorsicht, jeder kennt doch die unangenehme Wirkung der feinen Nesselhaare. Mit Handschuhen, Schere und einer Kiste bewaffnet ging es also auf die Suche nach Brennesseln. Auf unserer Pferdekoppel wurde ich sofort fündig und entdeckte im Schatten der Akazien eine ganze Brennesseloase. Beim Pflücken von Brennesseln ist es wichtig, dass man nur solche nimmt die nicht gespritzt wurden und wenig Umweltbelastungen ausgesetzt sind. Also lieber welche die auf dem Feld, in freier Natur oder im Garten wachsen, als die vom Straßenrand.

Was ich aus den Brennesseln gemacht habe? Schon lange habe ich die Vision von Brennessel-Palatschinken. Wunderschön grüne Palatschinken sollen es sein, gefüllt mit knackigem Gemüse. Also entschied ich mich für eine bunte Spargel-Gemüsefüllung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – do hauts da die Augn aussa – so schön grün sind sie geworden! Und sie schmecken großartig! Meiner Meinung nach ein viel besseres Gründonnerstagsessen als Spinat mit Spiegelei. Also schnappt euch ein paar Handschuhe und macht euch auf zum Brennesselpflücken – ihr werdet überrascht sein über ihren herrlichen Geschmack!

700x470brennesselpalatschinken3

700x470brennesselpalatschinken4

700x470brennesselpalatschinken5

Zubereitung Brennesselpalatschinken

50g frische Brennesseln; 1 Ei; 125ml Milch; 50g Mehl; Salz & Pfeffer

  1. Die mit Handschuhen gepflückten Brennesselblätter zuerst waschen und danach kurz mit heißem Wasser blanchieren. Die Blätter nun gemeinsam mit dem Ei und der Milch mit dem Stabmixer pürieren. Solange bis keine Stückchen mehr übrig sind und es eine gleichmäßig grüne Masse wird.
  2. Nun das Mehl unterrühren und den Palatschinkenteig kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Ein wenig Butter oder Öl in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen und jeweils einen kleinen Schöpflöffel voll Teig eingießen. Die kleinen Palatschinken herausbacken und auf einem Teller stapeln.

Zubereitung Spargel-Gemüsefülle

4 Stangen grüner Spargel; 1/2 roter Paprika; 1/2 Zwiebel; etwas Lauch; 70ml Schlagobers; frische Petersilie; Salz & Pfeffer; eine Prise Muskat

  1. Zuerst eine halbe Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Ca 3 cm Lauch fein schneiden und gemeinsam mit dem Zwiebel in Olivenöl anbraten. Nun einen halben roten Paprika fein würfeln.
  2. Den frischen, grünen Spargel waschen, putzen und in kleine Stifte schneiden. Den Spargel ca 5-10 Minuten in Salzwasser kochen.
  3. Als nächsten den abgetropften Spargel und den gewürfelten Paprika zu dem Zwiebel-Lauch Gemisch geben und mitbraten.
  4. Nun zur Schlagoberssauce: 70ml Schlagobers mit 1/2 TL Salz, einer Prise Pfeffer und Muskat sowie frisch gehackter Petersilie mischen. Wenn das Gemüse etwas angebraten ist, die Schlagoberssauce hinzugeben und kurz aufkochen.
  5. Nun kann man die Brennesselpalatschinken mit dem Spargel-Gemüse füllen. Wer will kann noch geriebenen Parmesan drüberstreuen.
  6. Genießen.

Losstsas eich schmecken und gfreits eich auf Ostern!

Pfiat eing!

Zutaten:

Brennesselpalatschinken: 50g frische Brennesseln; 1 Ei; 125ml Milch; 50g Mehl; Salz & Pfeffer

Spargel-Gemüsefüllung: 4 Stangen grüner Spargel; 1/2 roter Paprika; 1/2 Zwiebel; etwas Lauch; 70ml Schlagobers; frische Petersilie; Salz & Pfeffer; eine Prise Muskat





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare