Schoko-Bananenbrot-Osterhasen



Wer überreife Bananen zuhause hat, der kann sie entweder einfrieren und später für Smoothies oder hausgemachte Eiscreme verwenden oder eben ein saftiges Bananenbrot daraus backen. Wir haben den Teig diesmal anstatt in einer Kastenform einfach in kleinen Osterhasen-Förmchen gebacken. Einen Teil der Schokobananen-Osterhasen haben wir natürlich gleich verputzt, einen Teil verschenkt und ein paar wenige eingefroren für einen späteren Zeitpunkt.

Schoko-Bananenbrot-Osterhasen

für ca. 12 kleine Osterhasen oder 1 große Kastenform

Zutaten

4 überreife Bananen

200 ml Hafermilch (oder Kuh-, Ziegen- oder Schafmilch bzw. andere Pflanzenmilch)

4 Eier

140 g Butter, Kokosöl oder Rapsöl

1 EL Obstessig

400 g Vollkornmehl (Dinkel, Weizen, oder Einkorn)

150 g geriebene Zartbitter-Schokolade

1 Pkg. Backpulver

1 Prise Salz

3 EL Rohkakao

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Hasenförmchen oder eine Kastenform mit Butter befetten.

Die reifen Bananen mit der Gabel gut zerdrücken oder zu Mus verarbeiten. Die Schokolade fein hacken. Alle feuchten Zutaten miteinander verrühren, zuletzt das Bananenmus zugeben. Die trockenen Zutaten ebenfalls mischen und mit den feuchten Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren. Die Schokostückchen unterheben.

Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und ca. 25–30 Minuten backen.

Tipp: Wer den Teig in einer Kastenform bäckt, der verlängert die Backzeit auf insgesamt 50 Minuten.





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare