Italienische Bruschetta und Pfeascha Crostini



auch genannt: Italienische Bruschetta mit Pfirsich Crostinis
Also Antipasti Allround-Talent. Meine Mama hat diesen kleinen Wunderdinger schon lange für sich entdeckt und verwöhnt uns schon seit Jahren mit herzhaften Antipasti-Vorspeisen. Deshalb gab sie auch bei der Mundwerk Magazinparty ihr Bestes und zauberte kurzerhand leckere italienische Bruschetta (aber mit pannonischen Paradeisern) sowie fruchtig-würzige Pfirsich-Mozarella Crostinis. Großartig! Super zum V und immer etwas Besonderes, egal ob kalt oder warm.

Bruschetta sind ideal um die vielen geernteten Tomaten zu verarbeiten, werden ja sogut wie alle immer zur gleichen Zeit reif. Unsere eigene Bruschetta ist meist weniger rot sondern bunt – die vielen gelben und grünen Paradeiser mischen wir einfach dazu.

crostiniburschetta

Zubereitung der italienischen Bruschetta

1 frisches Baguette; 250g Tomaten; 4 Sardellenringe; 1 Jungzwiebel; 1 Zehe Knoblauch; frischer;Basilikum; Olivenöl; Salz; Pfeffer


Italienische Bruschetta sind ganz schnell gemacht. Einfach das Baguette in 1cm dicke Scheiben schneiden, mit Olivenöl bestreichen und im Rohr kurz toasten. Währenddessen Jungzwiebel, Knoblauchzehe und Sardellenringe fein schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Frischer Basilikum ist wie bei den meisten italienischen Rezepten hier ganz wichtig, diesen einfach mit der Hand in kleine Stücke reißen.  Alles mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.  Wenn die Brötchen fertig sind die Tomatenmischung auf darauf anrichten und am besten noch warm servieren.

Eine kleine Info! Bruschetta war früher ein italienisches “Arme-Leute-Essen” und zählt heute zu den beliebtesten Antipasti. Jetzt bekommt man es in Spezialitätenrestaurants als Vor- oder Hauptspeise.

Pfeascha Crostini

1 frisches Baguette; 150 g Nationalparkrind-Schinken ; 100g Mozzarella; 2 Pfirsiche; Olivenöl; Pfeffer

Da wir versuchen so oft es geht regionale Produkte für die Zubereitung zu verwenden haben wir das traditonelle Rezept der Mozzarella-Crostinis ein wenig abgewandelt. Nationalparkrindschinken vom pannonischen Steppenrind schmeckt ähnlich wie Prosciutto, ist ebenso würzig aber ein bisschen weniger salzig. Also perfekt für unsere Crostinis.

Zubereitung der Pfeascha Crostini
Baguette in Scheiben schneiden. Pfirsiche waschen, entkernen und in kleine feine Scheiben schneiden. Nationalparkrindschinken in kleine Stückchen zerreißen. Mozarella in kleine Scheiben schneiden. Die Baguettescheiben mit dem Schinken, einer Pfirsichscheibe und etwas Mozarella belegenen.

Danach die Brötchen im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten toasten bis der Mozarella etwas geschmolzen ist. Wenn die Brötchen fertig sind mit etwas etwas Pfeffer bestreuen und warm servieren. MMmmmh unglaublich lecker!

Zutaten:

Italienische Bruschetta: 1 frisches Baguette;250g Tomaten;4 Sardellenringe;1 Jungzwiebel;1 Zehe Knoblauch;frischer;Basilikum;Olivenöl;Salz;Pfeffer;

Pfeascha Crostini: 1 frisches Baguette;150 g Nationalparkrind-Schinken ;100g Mozzarella;2 Pfirsiche;Olivenöl;Pfeffer





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare