Erdbeer-Granola Frühstück Cups



Es gibt Zeiten da bin ich relativ anspruchslos was das Frühstück betrifft. Dann gibt es entweder Porridge, ein Marmeladen-Semmerl oder Joghurt mit Früchten. Ein andermal aber habe ich Lust auf etwas Ausgefalleneres. Vor allem wenn Freunde zum Frühstücken kommen, dann mag ich etwas, das auf allen Ebenen überzeugt.

Eines meiner neuesten Lieblings-Frühstücks-Rezepte macht sich auch als Dessert hervorragend, nämlich Erdbeeren Granola Cups. Natürlich kennen sie saisonal angepasst werden und schmecken genauso gut mit Äpfeln, Orangen, Kirschen, Marillen oder Ribiseln. Sie sind schnell gemacht und auch einfach vorzubereiten. Selbst bei der Kruste kann man kreativ werden und gerne die Walnüsse und Haselnüsse durch Mandeln, Macadamia-Nüsse, ja sogar, durch Sonnenblumenkerne ersetzen.

Erdbeer-Granola Frühstücks Cups

für 4 Personen

für die Kruste

150 g Haferflocken

50 g Walnüsse

50 g Haselnüsse

1 TL Leinsamen

1 TL Rohkakao

10 Datteln, entkernt

2 TL Kokosöl

2 EL Wasser

1 Prise Salz

für die Füllung

200 g Naturjoghurt

1 TL Honig

Mark einer Vanilleschote

100 g Erdbeeren, Heidelbeeren oder andere Früchte

Minzeblätter und Melissenblätter zum Garnieren

Das Backrohr auf 180°C vorheizen. Alle Zutaten für die Kruste in einer Küchenmaschine zerkleinern. Die Formen von einem Muffinblech mit etwas Kokosöl ausschmieren und den „Teig“ einfüllen. Mit den Fingern in Form drücken, sodass kleine Tartelettes entstehen. Die Tartelettes ca. 10–11 Minuten backen.

Die kleinen Törtchen komplett auskühlen lassen. Mark einer Vanilleschote auskratzen, Joghurt mit Vanille und Honig gut vermischen und auf den Törtchen verteilen. Mit frischen Früchten, Minze- und Melissenblätter garnieren.

das könnte dir auch gefallen

Somlói Galuska





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare