Gewinnspiel: Mein Lieblingsplatz im Sommer in Österreich



Wenn ich nur den See seh … Dann denke ich sofort an Bootfahrten, gegrillten Fisch, ein spätes Eis an der Promenade, romantische Sonnenuntergänge. Barfußgehen. Untertauchen. Auftauchen. Loslassen. Hier in der kleinen Buch am Neusiedlersee ist mein Lieblingsplatz im Sommer in ÖsterreichEinfach die Leinen losmachen und sich treiben lassen.

Für mich beginnt gerade die aufregendste Zeit des Jahres, und gleichzeitig die mit dem größten Erholungsfaktor. Auch wenn die Arbeitstage früher anbrechen und die Nächte kürzer ausfallen, so bleibt uns doch der Abend. Gespickt mit gemeinsamen Stunden im Garten beim Gemüseernten, Obstpflücken, einem abenteuerlichen Ausritt mit den Pferden in die Natur, einer Radtour oder einem Kurztripp an das Meer der Burgenländer: dem Neusiedler See. Dann, wenn die Sonne langsam am anderen Ende des Sees untergeht, kehren wir erwartungsvoll heim, denn dann ist es Zeit für eine richtig herzhafte Brettljause.

DSC_2940-as-Smart-Object-1

Der 320 km2 große See hat seit jeher eine große Bedeutung für die umliegenden Bewohner. Zum einen verspricht er Nahrung, er war und ist nach wie vor bekannt für Fische wie Karpfen, Wels, Zander und Aal, zum anderen sorgt er für gute klimatische Bedingungen und Böden, die die Kultivierung einer Vielzahl an Pflanzenarten ermöglichen. Wir verdanken ihm das pannonische Klima, dessen Winde dafür sorgen dass die Pflanzen nach einem üppigen Regen schnell abtrocknen und bei uns so viel im Freiland angebaut werden kann.

Umgeben ist der Neusiedler See von einem gigantischen Schilfgürtel  (mit 180 km2 sogar der größte in Mitteleuropa), der als natürlicher Filter fungiert. Früher wurde das wertvolle Schilf auch zum Decken von Häusern verwendet, leider findet man heutzutage aber nur noch wenige Häuser in diesem Baustil. Außerdem war der See mit dem damit verbundem steigenden Freizeitangebot wesentlich am Wirtschaftswachstum der Region beteiligt. Früher bekannt als „das Meer der Wiener“, ist er heute besonders bei Familien und bei Wassersportlern attraktiv, wie Wind- und Kitesurfern, sowie Seglern.

Für mich persönlich ist der Neusiedlersee aber mehr als das, vor allem ist er eines: Rückzugsort und Inspiration. Er ist es der den pannonischen Sommer zu etwas so Einzigartigem macht. Sein Geruch reicht kilometerweit und die Ruhe die er bei Sonnenauf- und Untergang ausstrahlt, schafft es, mich in stressigen Zeiten runterzuholen. Außerdem ist er die perfekte Inspirationsquelle, schafft er es doch aus dem Gewöhnlichen das Besondere zu machen.

Wir lieben es einfach, nach getaner Arbeit zum See aufzubrechen, sofort die Schuhe auszuziehen, einmal tief einzuatmen, manchmal ein kleines Picknick einzupacken, ein gutes Glas Wein, unseren Hund Coffee und (die den See ebenso liebt wie wir) und einfach alles andere zu vergessen. Im Moment zu leben.

DSC_3011-as-Smart-Object-1DSC_2943

Mein Lieblingsplatz im Sommer in Österreich

Gewinnspiel

Es gibt einfach so viele wunderschöne Plätze, die den Sommer in Österreich zu etwas ganz Besonderem machen. Für mich ist es am Neusiedlersee, doch ich lasse mich immer gerne auch zu neuen Abenteuern inspirieren und an wunderschöne Plätzen entführen. Ich bin mir sicher auch ihr habt so einen „Kraftplatz“ der euch berührt und ich würde mich freuen, wenn ihr ihn mit mir teilen würdet.

Schickt mir doch einfach ein Foto von eurem Lieblingsplatz im Sommer in Österreich und die drei lustigsten, entzückendsten, idyllischsten, romantischsten oder auch actionreichsten Fotos bekommen von mir je eines meiner Kochbücher „Vom Einfachsten das Beste – pannonisch kochen und leben“ und 6 Stück „Pfiat-di-God-Lackerl-Gläser“.

Wie kann ich am Gewinnspiel mitmachen?

  • Einfach ein Foto von eurem Lieblingsplatz in Österreich (ob ein Landschaftsfoto oder mit Menschen oder Tieren darauf entscheidet ganz ihr selbst)
  • mit einer kurzen Beschreibung warum es euer Lieblingsplatz ist  (1–3 Sätze) und
  • eurem Namen an griassdi@dasmundwerk.at senden

Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist der 30. Juni. Die drei Gewinner-Fotos werden danach auch hier auf meinem Blog und auf Facebook veröffentlicht.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf eure Lieblingsplätze!

VEDB_Buch_6 VEDB_Glas-600x600

Es sind diese Momente und diese wunderschönen Plätze, die das Leben lebenswert machen und ich freue mich, dass mich Thomas Sieberer, ein guter Freund, mich letztens mit seiner Kamera begleitet hat. Danke!

DSC_2975

Herzhaftes Paradeiserbrot

  1. Die getrockneten Paradeiser entweder 10 Minuten einweichen oder in Öl eingelegte verwenden.
  2. Das Wasser zu den Paradeisern geben und pürieren bis ein gleichmäßiges Paradeisermark entsteht.
  3. Dinkel- und Weizenmehl miteinander vermischen, Salz und Kräuter zugeben. Das Paradeisermark zugießen, die Germ darüberbröseln und zu einem glatten Teig verkneten.
  4. 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen, danach nochmal zusammenschlagen, in eine längliche Brotform geben und weitere 30–60 Minuten gehen lassen bis es schön aufgegangen ist. Nach Belieben mit Sesam oder Leinsamen bestreuen.
  5. Den Ofen auf 190°C vorheizen. Das Paradeiserbrot bei 180°C ca. 35 Minuten backen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer an euren Lieblingsplätzen und freue mich viele davon kennen zu lernen!

Pfiat ein God,
das Mundwerk

Zutaten:

Herzhaftes Paradeiserbrot: 250 g Dinkelvollkornmehl; 250 g Weizenmehl; 120 g getrocknete Paradeiser (können auch in Öl eingelegte sein); 350 ml Wasser;; 1/2 Würfel Germ; 1 TL Salz; 1/2 TL Kräuter (Oregano, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Basilikum)





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare

Die Gewinner: Mein Lieblingsplatz im Sommer in Österreich | Das Mundwerk

[…] zu etwas ganz Besonderem machen und ich freue mich riesig, dass so viele von Euch mir ihre Lieblingsplätze im Sommer verraten […]