Ab Hof – Eine kulinarische Reise zu Österreichs Kleinversorgern



Normalerweise schreibe ich keine Buchrezessionen, außer mich fesselt ein Buch so sehr wie das von Manuel Zauners „Ab Hof – Eine kulinarische Reise zu Österreich Kleinversorgern“. Der Grund dafür liegt auf der Hand – es werden regionale österreichische Kleinversorger, die exorbitant viel Wert auf Qualität, die Beschaffenheit ihrer Produkte und die Art und Weise, wie diese hergestellt werden, vorgestellt. Auf über 250 Seiten präsentiert Manuel Zauner gemeinsam mit 60 Rezepten von Alexander Rieder, 12 Produzenten, die in übergeordnete Kategorien wie Gemüse, Obst & Getreide, Käse, Honig & Ei, Fleisch & Fisch eingeteilt werden.

P1020700

Schon die einleitenden Worte auf der ersten Seite machen klar: hier wird viel Fokus auf Details gelegt und versucht dem Leser soviel Wissen wie nur möglich zu vermitteln. Manuel Zauner taucht tief in die Philosophie der vorgestellten Produzenten ein und erzählt ihre Geschichte mit inspirierender Euphorie.

P1020705 P1020707

Zu jedem Betrieb wurde vom Rezeptautor Alexander Rieder (bekannt aus dem Servus Magazin) 5 Rezepte kreiert die sogleich vor Ort auf den Höfen gekocht und fotografiert wurden. Dadurch schaffen es die beiden eine authentische Bildsprache zu bewahren und durch jedes Rezeptbild das Gefühl vor Ort zu sein zu vermitteln. Schon in der Einleitung wird darauf hingewiesen, dass bei Speisen die aus Produkten mit hoher Qualität hergestellt werden nicht viel schief gehen kann. Manuel Zauber hält den Leser an saisonal zu kochen und sobald eine Zutat nicht verfügbar ist, diese einfach durch eine andere passende zu ersetzen.

Ich selbst bin immer wieder auf der suche nach regionalen Produzenten die etwas besonderes hervorbringen. Allerdings bleibe ich immer wieder im Burgenland hängen da ich es trotz der vielen Stunden die ich bei Produzenten verbringe noch immer nicht geschafft habe alle zu besuchen–  es gibt einfach zu viele tolle Betriebe. Umso schöner ist es, dass das Buch „Ab Hof – Eine kulinarische Reise zu Österreichs Kleinversorgern“ Betriebe aus mehreren österreichischen Bundesländern vorstellt und die Vielzahl an großartigen Produzenten repräsentiert. Von der Biogärtnerei Ochsenherz, die eine solidarische Landwirtschaft (eine Gruppe von Konsumenten finanziert den Betrieb der Landwirtschaft und erhält dafür Ernteanteile), hin zum Kaiser der Paradeiser Erich Stekovics und seiner Kooperation mit der Arche Noah (Ziel ist die Bewahrung und das lebendig Erhalten alter, vom Verschwinden bedrohter Sorten), Robert Pagets Hofkäserei (mit viel Handarbeit werden je nach Jahreszeit unterschiedliche Käsesorten aus Büffel- und Ziegenmilch hergestellt), Honig vom Rohraurer und ihr „Dazu Hofladen“ (hausgemachter Senf und viele regionale Produkte), Laboncas Sonnenschweine (die im Gegensatz zu konventionell gehaltenen Hausschweinen das ganze Jahr im Freien leben dürfen und Norbert Hackls Idee vom „Weideschlachthof“, bis hin zu Gorfers Natur Gourmet Rind (ein Koch der Spitzengastronomie der sich mit viel Engagement der eigenen Rinderzucht widmet) und vielen weiteren großartigen Produzentenbetrieben.

P1020713 P1020717 P1020712

„Ab Hof“ ist ein sehr sympathische rund intelligenter Ratgeber für eine kulinarische Reise durch das wunderschöne Österreich. Mit viel Feingefühl wird vermittelt wieviel Arbeit und Zeit qualitativ hochwertige Produkte erfordern und der Leser wird über kritische Themen wie verschwindende Sorten, Massentierhaltung, Pestizide, Emissionen, Gentechnik und übermäßiger Fleischkonsum aufgeklärt.

P1020727

Das Buch wurde mir vom Verlag Anton Pustet kostenlos zur Verfügung gestellt und hält eindeutig was es verspricht. Eine großartige Arbeit mit viel Liebe zum Detail von Manuel Zauner und Alexander Rieder.





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare