Ein entspanntes Wochenende im Reiters Reserve Finest Family Hotel im Südburgenland / Kooperation



{Anzeige} Vom Reiters Reserve Finest Family Hotel habe ich schon viel gehört, aber ich selbst war noch nie dort. Generell konnte ich mir unter „Familienhotel“ nicht richtig etwas vorstellen bzw. musste ich dabei oft an eine Kindertherme denken, die mir selbst als „Kind“ zu laut, zu bunt, und zu anstrengend war. Doch meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen, wir hatten ein unglaublich tolles, entspanntes Wochenende in Bad Tatzmannsdorf.

4*s All Inclusive Familienhotel Reiters Reserve Finest Family

Es hat etwas gedauert bis wir einen passenden Termin gefunden haben, aber Anfang Dezember konnten meine Familie und ich die Einladung ins Reiters Reserve Finest Family endlich annehmen. Es war gerade das Nikolaus-Wochenende und auch im Hotel wurde ein charmantes Programm geboten, mit einem kleinen Adventdorf, regionalen Ausstellern und natürlich dem Besuch vom Nikolo, der mit der Pferdekutsche anreiste. Das war das Highlight für die Kids!

Wir, mein Mann, meine Tochter (2,5) und ich durften eine tolle geräumige Suite beziehen, Stella hatte sogar ihr eigenes Zimmer. Die Suite war komplett neu, von der Terrasse aus hatte man einen tollen Blick auf die zum Hotel gehörigen Pferdekoppeln. Schon im Zimmer merkte man an der Ausstattung, dass hier auch auf die Allerkleinsten große Rücksicht genommen wird. Gleich bei der Ankunft entdeckte Stella ihr Stockerl, mit dessen Hilfe sie alleine Händewaschen und Zähneputzen konnte. Weiters fanden wir in ihrem Zimmer ein Gitterbett, eine Wickelauflage, Feuchttücher, einen Windekübel, ein Gute-Nacht-Geschichten-Buch und ein paar kleine Überraschungen für sie. Was die Babyausstattung des Hotels betrifft so gibt es hier wirklich alles: Babynahrung rund um die Uhr, einen Sterilisator, Babyfon, Mikrowelle, Windeln etc.. Was natürlich sehr praktisch ist, denn jeder von uns kennt die bis zur Decke vollbepackten Autos, wenn man für ein paar Tage mit kleinen Kids und/oder Baby wegfährt. Schon das allein ist für mich der pure Luxus.

Erlebnis und Entspannung

Was für mich die Besonderheit des Hotels darstellt, ist die gekonnte Verbindung von Erlebnis und Entspannung. Man kann alles, muss aber gar nichts. Für die Kids gibt es jede Menge Aktivitäten, einen Kids-Club mit tollem Programm, einem eigenen Restaurant für Kids, über 4.000 m² große Indoor-Spielbereiche mit Kino & Theater und ein Tierreich mit über 400 Tieren. Stella war sowas von begeistert von dem Spielbereich (für Kids von 6 Monaten bis 12 Jahren) und liebte es dort zu basteln, toben und spielen. Die Kinder-Animation selbst ist überhaupt nicht aufdringlich, um ehrlich zu sein haben wir es gar nicht richtig mitbekommen, bis auf einmal, als wir Kasimir, das Maskottchen des Hotels bewusst aufgesucht haben. Für die Kleinsten gibt es einen ganz eigenen Bereich mit Krabbeldecken, Schaukelpferden, Kuschel-Ecke und jede Menge Baby-Spielzeug.

Wellnessen auf höchstem Niveau

Und nur zum Entspannungs-Angebot des Hotels. Gleich vier Pools werden mit dem berühmten Bad Tatzmannsdorfer Heilwasser gespeist. Zudem gibt es Süßwasserpools für längere Aufenthalte und sportliche Aktivitäten. Ein separat angelegtes pannonisches Saunadorf bietet auf 480 m² Rückzugsort für Erwachsene. Mit finnischer Sauna, Zirbensauna, Soft-Sauna, Soledampfbad, Runddusche, Royalduschen, Whirlpool, Ruheliegen, Pavillon und Kübeldusche.

Das Reiters Tierreich

Die Reiters (die beiden Hotels Reiters Supreme und das Reiters Finest Familiy sind nach wie vor familiengeführte Hotels) haben auch einen eigenen Bauernhof mit Lipizzanern, Mini-Ponys, Wasserbüffel, Schweinen, Rindern, Esel, Ziegen und Schafen.

Outdoor-Fun

Auch draußen gibt es wahnsinnig viel zu entdecken, was wir im Dezember aber natürlich nicht genutzt haben. Wir haben aber sofort das riesige Trampolin und den tollen Outdoor-Spielplatz entdeckt. Außerdem gibt es noch einen Volleyballplatz, einen Funcourt zum Basketball, Platz zum Fußball spielen, eine Hüpfburg und natürlich den Bauernhof für die Kids. Nicht zu vergessen die Wasserflächen und die Rutsche.

Bade-Action für Kids

Der Kinder-Badebereich ist separat angelegt, und bietet alles, was das Kinder-Herz begehrt. Unterschiedliche Becken mit verschiedenen Tiefen bieten Wasser-Spielplätze schon für die Kleinsten. Das Highlight ist für die meisten allerdings die tolle Rutsche, die quer über den ganzen Badebereich verläuft. Meine Tochter und mein Mann hätten Stunden hier verbringen können. Auch der Indoor-Wasserspielplatz ist toll für die Kids, sowie die Kindersaunen für ein gemeinsames Erlebnis. Abgedunkelte, kuschelige Liegebereiche ermöglichen auch eine kurze Stillpause für die Babies, oder bieten einen Rückzugsort zur Entspannung.

All inclusive Service

Das Reiters Reserve Finest Family Hotel ist ein All inclusive Hotel. Das bedeutet, dass alle Speisen und Getränke inkludiert sind und es eigentlich rund um die Uhr etwas zu essen gibt. Das ist besonders mit Kids eine unglaubliche Erleichterung, wie schon erwähnt spart man sich wirklich jede Menge an Gepäck. Neben dem unglaublich tollen und reichhaltigen Frühstücksbuffet (mit vielen regionalen Produkten, einem eigenen Saft-Raum, Bio-Eiern und hausgemachtem Brot) gibt es gegen Voranmeldung eine Vormittags-Jause, danach ein Mittagessen in Buffet-Form mit eigenem Kinder-Buffet, eine Nachmittags-Jause von 14–17:00 Uhr mit Suppe, kalten Schmankerl, Obst und Süßspeisen und danach ein mehrgängiges Abendessen bzw. einmal wöchentlich findet dies in Form eines Themen-Buffets statt. Auch die Getränke sind inkludiert und mein Mann war ganz begeistert vom Wein-Buffet.

Was mich aber WIRKLICH überrascht hat, war die Qualität des Essens und der Service. Die Speisen, auch die Buffets waren frisch, geschmackvoll und die Zutaten regional und saisonal. Oft geht in Hotels dieser Größer die Liebe zu den Gerichten verloren, aber hier war das überhaupt nicht der Fall. Obwohl doch sehr viele Gäste hier speisten hat sich alles sehr gut und das Restaurant war nie überfüllt. Auch die Qualität des Kinder-Buffets hat mich positiv überrascht, die Bolognese war zum Beispiel vom hauseigenen Angus-Rind – was ich toll finde. Frisches Gemüse und Obst war auch hier immer dabei. Auch Kinderstühle für Kids jeden Alters wurden bereitgestellt, sowie eigenes Geschirr, Besteck, Lätzchen etc.. Im eigenen Familienbereich konnten Familien mit kleinen Kids entspannt speisen, hier gibt es einen Spielbereich mit Puppenküche, Duplo und Geschicklichkeitsspielen. Das empfanden wir als sehr praktisch und Stella war auch ständig beschäftigt den anderen Kids zuzusehen.

Einzig ein paar Teile des Speisesaals, sowie die Gänge des Hotels sind etwas in die Jahre gekommen – aber wir haben erfahren, dass diese Bereiche demnächst umgebaut bzw. restauriert werden.

Der Schnullibaum

Ich muss ihn einfach erwähnen, da wir eine Überraschung erleben durften, mit der wir nie gerechnet hätten. Bei der Ankunft parkten wir gleich neben dem Schnullibaum und ich erzählte unserer Tochter dass hier die großen Kids, die ihren Schnulli nicht mehr brauchten, diesen auf den Baum hängten. Sie wollte mit ihrem sofort dasselbe machen und hat sogar selbst bei der Rezeption nach einer Schnur gebeten. Wir waren sowas von überrascht! Natürlich war die erste Nacht ohne Schnulli dann doch etwas turbulent (ich hoffe die Nachbarn nehmen es uns nicht allzu übel ;)), aber mit viel Liebe und wenig Schlaf haben wir auch diese gut gemeistert. Die Betten sind übrigens ein Traum, so bequem! Schon am nächsten Tag fiel es ihr viel einfacher (und wir hatten einen tollen Schlaf) und seit diesem Tag sind wir schnullifrei. Wahnsinn!

Zusammenfassend sind wir super entspannt nach diesem Wochenende im Reiters Reserve Finest Family nach Hause gefahren und hatten eine wirklich tolle Zeit. Ich kann mir vorstellen dass es mit zwei oder mehreren Kindern hier auch großartig sein muss, da sich die Kids wirklich sehr frei bewegen können und überall Spielbereiche vorfinden.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Reiters Reserve Finest Family Hotel. Der Aufenthalt im Reiter’s Reserve Bad Tatzmannsdorf wurde im Rahmen einer Pressereise zur Verfügung gestellt.

*Werbung, Hoteleinladung. In Kooperation mit @Reitersreserve.

das könnte dir auch gefallen

Adrimarsch – das Mundwerk und Martin Kugler am Weingut Zechmeister





Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Kommentare